Wie kommen die Bücher in die VHH-Busse?

  • vhh-bücherbus1
  • vhh-bücherbus2
    Bei STILBRUCH werden die Bücher zunächst gesammelt
  • vhh-bücherbus3
    Die Bücher werden von den STILBRUCH-Mitarbeitern sortiert
  • vhh-bücherbus4
    Jedes Buch erhält einen STILBRUCH-Sticker
  • vhh-bücherbus8
    Die Bücher von STILBRUCH erkennt man am Sticker
  • c.boock_vhh-bücherbus7
    Die Bücherregale sind in 130 VHH-Bussen zu finden - z.B. im STILBRUCH-Bus - Foto: Carsten Boock
  • vhh_buchhaltestellen
    Ich bin Mike, der VHH-Ansprechpartner für die Buchhaltestellen
  • VHH: Bücherregal im Bus 4/2013

Die roten Bücherregale in den VHH-Bussen, die sogenannten Buchhaltestellen, sind mittlerweile fester Anlaufpunkt für begeisterte Leser in ganz Hamburg. Doch wo kommen die Bücher eigentlich her? Und wie kommen sie in die Busse? Hier im VHH-Blog erklären unser Kollege Mike und das Team von STILBRUCH, wie die „Bücherreise“ beginnt.


Bei STILBRUCH, dem Gebrauchtwarenkaufhaus mit zwei Standorten in Hamburg, werden tagtäglich „alte Schätze“ angeliefert. Ob von den 12 Recyclinghöfen, aus Haushaltsauflösungen oder direkt von privaten Spendern: Nur Gebrauchtes findet seinen Weg zu STILBRUCH.

Unter den Anlieferungen sind selbstverständlich auch etliche Bücher. Das Angebot ist reichhaltig und alle Genres sind vertreten.

Die zuständigen Mitarbeiter in den STILBRUCH-Filialen in Altona und Wandsbek sortieren aus den Hunderten von Büchern jene Taschenbücher aus, die für die VHH- Buchhaltestellen genau richtig sind. Dabei zählt bei der Auswahl nicht nur das passende Format – auch wenn dies wichtig ist, damit die Schmöker in die speziell für die VHH angefertigten Bücherregale passen. Vor allem sollen die auserwählten Stücke auch gut erhalten sein. Krimi, Fantasy oder Sachbuch: Für jeden Fahrgast soll etwas dabei sein.

Die Bücher werden von den STILBRUCH-Mitarbeitern sortiert

Die Bücher werden von den STILBRUCH-Mitarbeitern sortiert

Pro Woche werden so bei STILBRUCH an die 40 Kisten reinsten Lesestoffs gesammelt. Die Bücher erhalten dann auch ihre markanten Aufkleber. Mit der Aufforderung, die „Bücherreise“ nicht abbrechen zu lassen, machen sich die Bücher schließlich auf den Weg zur VHH. Einmal wöchentlich wird an mindestens einen der drei großen VHH-Busbetriebshöfe ausgeliefert.

Ich bin Mike, der VHH-Ansprechpartner für die Buchhaltestellen

Ich bin Mike, der VHH-Ansprechpartner für die Buchhaltestellen

Sobald die Bücher auf einem unserer VHH-Betriebshöfe angeliefert werden, kommen sie zunächst ins Lager. Nach und nach werden sie anschließend in die Buchhaltestellen auf die Busse verteilt.

Als die Kooperation zwischen der VHH und STILBRUCH im April 2010 begann, gab es übrigens „nur“ 100 Buchhaltestellen, die einmal in der Woche mit Büchern gefüllt wurden. Mittlerweile laden schon 150 VHH-Busse zum Lesen ein.

Wie erfolgreich die Bücherregale in den Bussen sind, berichten immer wieder unsere VHH-Busfahrer. Sie erzählen, dass Fahrgäste mit einem Stapel Bücher in der Hand in den Bus steigen und gleich das Bücherregal aufsuchen. Die Fahrgäste bringen teilweise ihre eigenen, gelesenen Bücher von Zuhause mit. Sie tauschen sie gegen andere Bücher und versorgen sich so mit neuem Lesestoff, oder vertrösten sich auf die nächste Fahrt, falls einmal nicht das Richtige in der Buchhaltestelle für sie dabei ist.

Die Bücherregale sind in 130 VHH-Bussen zu finden - z.B. im STILBRUCH-Bus - Foto: Carsten Boock

Die Bücherregale sind in 130 VHH-Bussen zu finden – z.B. im STILBRUCH-Bus – Foto: Carsten Boock

Wer seine gelesenen Bücher in eine Buchhaltestelle zurückbringen möchte, aber einen VHH-Bus ohne Bücherregal erwischt, kann die Bücher auch bei der Gepäckablage im Bus hinlegen. Die Bücher werden dann am Abend von VHH-Mitarbeitern eingesammelt und in einen Bus mit Buchhaltestelle gebracht. In den VHH-Buchhaltestellen findet man so nicht nur Bücher von STILBRUCH, die man am Aufkleber erkennt, sondern auch Exemplare von Buchfans, die ihre Lieblingslektüre weitergeben wollen. Die Bücher haben so mit der Zeit oft schon eine lange „Bücherreise“ auf dem Buchrücken.

Euer Mike,
mit freundlicher Unterstützung von STILBRUCH


Wer bei STILBRUCH auf Entdeckungtour nach „alten Schätzen“ gehen will, findet die Kontaktdaten hier

Fotos: STILBRUCH / VHH

9 Antworten

  1. Gerardo Mengel sagt:

    Die roten Bücherregale in den Bussen sind super! Kann man ein solches Regal kaufen, um es zuhause aufzustellen? Wer stellt die Regasle her?

    • Angelika Schoder sagt:

      Hallo Gerardo,

      vielen Dank für das Kompliment! Die roten Bücherregale sind speziell für die VHH-Busse konzipiert und werden extra für uns angefertigt. Kaufen kann man die Regale daher leider nicht.

      Viele Grüße
      Angelika vom Blog-Team

  2. Pauline sagt:

    Hallo, bei wem kann ich mich über Einzelheiten dieses Projekts informieren?
    Liebe Grüße!

    • Angelika Schoder sagt:

      Hallo Pauline,

      vielen Dank für dein Interesse! Sende uns deine Kontaktdaten und deine nähere Anfrage gerne an info@vhhbus.de und unsere Kollegen vom Marketing nehmen dann Kontakt mit dir auf.

      Viele Grüße
      Angelika vom Blog-Team

  3. Ursula Schaumann sagt:

    Hallo, Bücherfreunde,
    kann man auch selbst geschriebene und bereits veröffentlichte Bücher in den Bücherbussen unterbringen? Und wie funktioniert das?
    Wenn ja, kann man in den Büchern E-Mail-Adresse oder Telefonnummer angeben, um evtl. Meinungen zu erhalten?
    Herzliche Grüße
    U. Schaumann

    • Angelika Schoder sagt:

      Hallo Ursula,

      vielen Dank für dein Interesse. Eigentlich sind die „Buchhaltestellen“ in erster Linie für die gebrauchten Bücher gedacht, die über Stilbruch zu uns kommen. Wenn es sich um neue Bücher handelt, kannst du sie aber bei uns auf dem Betriebshof in Schenefeld im Kundenservice abgeben, wir schauen dann, dass wir die Bücher auf die Busse verteilen können. Hier die Adresse des Kundenservice: VHH-Schenefeld, Osterbrooksweg 73, 22869 Schenefeld – Öffnungszeiten: Mo – Do 09:00 Uhr – 17:30 Uhr, Freitag 09:00 Uhr – 16:30 Uhr.

      Viele Grüße, Angelika vom Blog-Team

  4. Verena sagt:

    Eine ganz, ganz tolle Sache. Weiter so!

    Ich hoffe, dass dieses Konzept bestand hat und nicht irgendwann wieder eingestellt wird. Ich freue mich nämlich jedes Mal, wenn ich in einen Buch mit einem Bücherregal einsteige. Ich habe schon einige Bücher zum Lesen rausgenommen und wenn sie mir beim Anlesen gefielen sogar mit nach Hause genommen. Später habe ich sie dann wieder auf die Reise geschickt. So bin ich auf dem Weg zur Arbeit jetzt immer mit Lesestoff versorgt. Einfach super!

    Ich habe einige Bücher zu Hause, die ich auch gerne auf Reise schicken würde. Was wäre da besser? Soll ich sie einfach mit ins Regal stellen oder lieber bei Stilbruch direkt abliefern?

    Viele Grüße,
    Verena aus Wentorf

    • Hallo Verena,

      wir freuen uns sehr, dass die Bücherregale in unseren VHH-Bussen so gut ankommen! 🙂
      Das Projekt läuft super – ein Ende ist nicht in Sicht. Bald feiern wir sogar 1 Millionen Bücher, die wir gemeinsam mit STILBRUCH in und un Hamburg zugänglich gemacht haben.

      Es ist toll, wenn du deine gelesenen Bücher weitergeben möchtest. Du kannst es so machen, wie es für dich am bequemsten ist: Entweder die Bücher in unsere Busse mit den Bücherregalen bringen (oder bei der Busfahrerin bzw. Fahrer im VHH-Bus abgeben, falls kein Regal im Fahrzeug ist) – oder die Bücher bei STILBRUCH vorbei bringen. Die Filialen findest du hier: http://www.stilbruch.de/kontakt.html

      Viele Grüße, Angelika vom Blog-Team

  1. 22. Februar 2016

    […] ist auch mal schön, einfach nur Musik zu hören oder ein Buch zu lesen, z.B. aus den VHH-Buchhaltestellen, den Bücherregalen im Bus. Der Tag kann so ganz entspannt gestartet oder beendet […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.