VHH-Azubiblog: Erste Eindrücke von meiner Ausbildung zur Kauffrau für Verkehrsservice

Unsere Auszubildende Jana hat den VHH-Azubiblog nun an Aylin weitergegeben. Sie stellt sich hier im VHH-Blog kurz vor und berichtet von ihren ersten Eindrücken ihrer Ausbildung bei der VHH.


Hi, mein Name ist Aylin Poplicha, bin 19 Jahre alt und seit dem 1. August 2014 Auszubildende zur Kauffrau für Verkehrsservice bei der VHH.

Ich wusste schon ziemlich früh, dass ich nach dem Abitur in eine kaufmännische Richtung gehen möchte und durch meine täglichen Busfahrten zur Schule war mir die VHH als großes Busunternehmen schon lange bekannt. Nach einigen Recherchen war mir klar „hier möchte ich meine Ausbildung machen“.

Wie unser erster Tag und der Start in die Ausbildung abliefen, konntet ihr ja schon im ersten Azubiblog-Beitrag von Jana lesen.

Den Anfang meiner Ausbildung machte ich in der Personalbetreuung. Für 8 Wochen durfte ich von sehr freundlichen und engagierten Kollegen lernen. Zu Beginn die grundlegenden Dinge, also „die Basis“, wie der Umgang mit abteilungsspezifischen Computerprogrammen. Im groben kann ich sagen, dass man sich in dieser Abteilung um alle Aufgaben rund um die Mitarbeiter kümmert. Von der Beantwortung der verschiedensten Bewerbungen über das Aufsetzen des Arbeitsvertrages bis zum Anlegen der Personalakte habe ich alles gemacht und vieles mehr. Durch die enge und direkte Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern habe ich in der ersten Zeit viele neue und interessante Leute kennengelernt. Besonders schön ist es, wenn man einem Kollegen das erste Mal, ohne Hilfe, bei einem Anliegen weiterhelfen kann. Mir haben nicht nur die Aufgaben in dieser Abteilung Spaß gemacht und gefallen, sondert auch das Arbeitsklima. Ich habe immer einen Ansprechpartner, der mir bei Fragen aller Art hilft und auch die einen oder anderen Dinge zweimal erklärt.

Endlich ist alles aufgebaut und es kann losgehen
Am VHH-Stand bei der Hanseatischen Lehrstellenbörse war ich Ansprechpartnerin für alle möglichen Fragen

In dieser Zeit haben wir Azubis auch ein Kommunikationstraining mitgemacht. Dort haben wir durch praktische Aufgaben gelernt, wie man mit Kunden und den verschiedenste Situationen richtig umgeht. Ich finde es super, dass uns während der Ausbildung unterschiedliche Seminare angeboten werden. Die hilfreichen Erfahrungen und Erkenntnisse, die man dort sammelt, kann man gut im Arbeitsaltag anwenden.

Natürlich war auch ich bei der 20. Hanseatischen Lehrstellenbörse dabei und habe in Gesprächen über die VHH und die verschiedenen Ausbildungsberufe informiert und Fragen beantwortet. Wie es auf der Messe war?  Jana hat in ihrem letzten Beitrag darüber berichtet.

Seit nun drei Wochen bin ich im Marketing und schon voll involviert. Ich habe auch meine eigenen kleinen Projekte um die ich mich kümmere und lerne viel Neues dabei. Ich bin schon gespannt auf die vielen neuen Aufgaben die mich erwarten.

Aylin


Hier gehts zu allen Beiträgen im VHH-Azubiblog

1 thought on “VHH-Azubiblog: Erste Eindrücke von meiner Ausbildung zur Kauffrau für Verkehrsservice

  1. Pingback: Experteninterview: Wie wurde der VHH-Elektrobus gebaut? - VHH-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.