Ein FÖJ beim HVV? Wir bieten ein Freiwilliges Ökologisches Jahr

Habt ihr schon mal vom FÖJ gehört? Das Freiwillige Ökologische Jahr ist die ideale Gelegenheit, sich sozial zu engagieren und erste Berufserfahrungen zu sammeln. „Unsere“ FÖJ’ler heißen Henri und Constantin. Sie sind in der HVV-Schulberatung und in der HVV-Mobilitätsberatung für Senioren tätig. Für den VHH-Blog haben wir die beiden gebeten, uns ein bisschen über sich und ihre Aufgaben im Freiwilligen Ökologischen Jahr zu erzählen.


Wir sind Henri (20) und Constantin (19), FÖJ’ler von der HVV-Schul- und Seniorenberatung. Unser Freiwilliges Ökologisches Jahr haben wir am 1. August 2014 begonnen und uns seit dem gut einleben können. Wir haben uns für das FÖJ entschieden, weil wir seit Abschaffung des Zivildienstes einen Dienst für die Allgemeinheit leisten und dabei Berufserfahrung sammeln wollen, während das Motiv des Umweltbewusstseins, der Mobilität und Nachhaltigkeit auch ein zentraler Aspekt bei unserer Entscheidung war. Das FÖJ ist für uns ein guter Zeitraum, Entscheidungen über zukünftige Studiengänge und Ausbildungen in Ruhe zu treffen, ohne dabei noch im Klausur- und Lernstress der Schule zu sein.

Auf die FÖJ-Stellen sind wir über das Internet gestoßen. Wir haben uns über das Online-Bewerbungsverfahren registriert und unsere Daten wie Lebenslauf, Motivation, und unser letztes Schulzeugnis hochgeladen, und los ging es. In der Liste der Stellenauswahl konnte man die Beschreibungen jeder einzelnen Einsatzstelle lesen und anhand der Voraussetzungen, die man für die Stelle haben sollte, eigener Stärken, Schwächen und Interessen sich entscheiden, ob diese Stelle das richtige für einen wäre.

Henri (HVV-Schulberatung):

Mein Aufgabensortiment bei der Schulberatung ist interessant und abwechslungsreich. Ich werde über das ganze FÖJ-Jahr hinweg selbstständig eigene Projekte organisieren und durchführen, z.B. ein Fotoquiz mit Stationsnamen aus ganz Hamburg mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, oder bei der Planung und Ausführung von Projekten helfen und bestehende Pläne und Projekte weiterentwickeln.

Außerdem werde ich Projekte wie z.B. das Kinder Zukunftslabor leiten. Das Zukunftslabor ist ein Workshop, in dem wir an drei Wochentagen Kindern durch Spiel, Spaß und Lernen den umweltbewussten Umgang mit Ressourcen, die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des HVV, sowie die ökologischen Zukunftsmöglichkeiten in Deutschland und der EU beibringen. Ebenfalls arbeiten wir immer an der Verbesserung von bestehenden Projekten wie der Future Tour oder der HVV-Rallye für Schüler, die bestimmt der eine oder andere in seiner Schulzeit schon einmal gemacht hat.

Dazu gehört auch die Kommunikation mit möglichen Interessenten wie Schulen und sozialen (Bildungs-)Einrichtungen und natürlich die Weiterbildung im Bereich des Zusammenspiels von Mobilität, Umweltbewusstsein und BNE (Bildung für Nachhaltige Entwicklung).

Der Aktionstag Barrierefreiheit in Altona

Der Aktionstag Barrierefreiheit in Altona

Constantin (Seniorenberatung):

Ein Teil meiner Arbeit besteht natürlich aus Büroarbeit und Vorbereitungen auf verschiedene Veranstaltungen, doch ist dies nicht alles. So konnte ich  schon nach einigen Tagen bei einem Aktionstag zum Thema Barrierefreiheit in Altona teilnehmen. Vor Ort habe ich die verschiedenen Probleme von Menschen am Rollator und im Rollstuhl mitbekommen, an welche Grenzen sie im Bereich der Mobilität stoßen und wie sie versuchen, diese zu überwinden. Zudem bin ich dabei ein Projekt bis zum Ende des Jahres fertig zu stellen, in dem es darum geht, Senioren an die HVV-Internetseite heranzuführen.

Das FÖJ bezieht sich jedoch nicht nur auf die eigene Einsatzstelle, auch wenn diese einen Großteil ausmacht. Es gibt einen Jahrgang im FÖJ, mit dem man regelmäßig zusammenkommt. So gibt es im Jahr 5 Seminare, bei denen man sich mit vielen anderen FÖJ’lern austauschen und viel zum Thema Umweltschutz lernen kann. Außerdem plant man zusammen Aktionstage und man kann auch an landesweiten Aktionstagen teilnehmen.

Henri und Constantin


Ihr habt Interesse an einem Freiwilligen Ökologischen Jahr bei der HVV-Schulberatung oder der HVV-Mobilitätsberatung für Senioren?

Informationen gibt es direkt von Michael Krieger von
der HVV-Mobilitätsberatung für Senioren:
Tel. 040 / 68 98 98 68 – 0

oder von Christoph Unland von der HVV-Schulberatung:
Tel. 040 / 72 594 – 183

Weitere Informationen über das FÖJ und Bewerbungsinfos findet ihr bei der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt:
www.hamburg.de/foej

>>> Gefällt dir der Beitrag? Teile ihn mit 2 Klicks bei Facebook, Twitter oder Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.