Heute ist Waschtag: Spritztour durch die VHH-Waschanlage

Erst eingeschäumt, dann kommen die großen rotierenden Bürsten und schließlich startet der Trockenvorgang: Mit dem Auto waren sicher schon viele mal in einer PKW-Waschanlage. Bei der VHH werden die Busse auf eine ganz ähnliche Art und Weise gewaschen – nur die Waschstraße ist ein ganzes Stück größer und hat einige Extras zu bieten. Diesmal nehmen wir euch im VHH-Blog mit in unsere Waschanlage…

Auf den Betriebshöfen der VHH gibt es zwei Arten von Waschanlagen: die sogenannten Portalwaschanlagen und die Durchfahrwaschanlagen. In diesen werden alle VHH-Busse bei Bedarf gewaschen, im Sommer seltener, aber im Winter fast täglich.

portalwaschanlage
Die Portalwaschanlage ist zusätzlich mit Dachbürsten ausgestattet. Die wird hauptsächlich bei Transportern und den PKW verwendet, nicht jedoch bei Bussen. Der Grund sind mehrere Antennen auf den Busdächern.

Bei der Portalwaschanlage fährt der Bus in die Anlage. Die beginnt mit der Wäsche, sobald der Bus in der richtigen Position steht. Das wird dem Fahrer durch eine Ampel angezeigt. Nun beginnen die Düsen und Bürsten ihr Werk und rotieren in den Portalen eingehängt um das Fahrzeug. Die verwendete Wassermenge schwankt dabei je nach Bustyp. Ein 12-Meter langer Stadtbus benötigt rund 400 Liter Wasser, ein Gelenkbus sogar 550 Liter pro Wäsche.

In der VHH-Pflegehalle werden die Busse nicht nur gewaschen - auch die Wartung wird hier übernommen
Ein Gelenkbus fährt langsam durch die Durchfahr-Waschanlage, während die Bürsten ringsum rotieren.

Bei der Durchfahrwaschanlage wird der Bus gewaschen, während er in sehr langsamer Fahrt durch den Waschbereich fährt. Hier liegt der Wasserverbrauch je nach Bus zwischen 160 und 200 Litern. Wobei es der Begriff „Wasserverbrauch“ eigentlich nicht richtig trifft. Das Wasser wird bei der VHH nicht im klassischen Sinne verbraucht, sondern aufbereitet und immer wieder verwendet. Der anfallende Schmutz wird durch eine Wiederaufbereitungsanlage aus dem Wasser gefiltert und in einem Feststoff-Container gesammelt. Der wird in regelmäßigen Abständen abgeholt und fachgerecht entsorgt.

waschbus
Nach dem Waschen fährt der Bus auf die Wartungsstände, die hinter den Waschanlagen liegen. Hier tropft der Bus ab, während er innen gereinigt und betankt wird. An dieser Stelle werden auch die weiteren Betriebsmittel überprüft und ergänzt.

Eine Buswäsche dauert ca. 2 – 5 Minuten, je nach Waschprogramm. Die meisten Busse werden in den Pflegehallen in der Nacht gewaschen, wenn sie auf dem Betriebshof parken. Neben der Buswäsche werden sie dabei auch täglich betankt, innen gefegt oder bei Bedarf feucht gewischt.

Pflegehallen-Mitarbeiterin Dilek prüft und ergänzt den Kühlmittelstand
Pflegehallen-Mitarbeiterin Dilek prüft und ergänzt den Kühlmittelstand
reinigung
Nicht nur außen, auch innen wird der Bus gereinigt.
waschwasser
Die Scheibenwaschanlage wird überprüft und wieder aufgefüllt.

Außerdem finden Routinekontrollen statt: Kühlmittelstand, Scheibenwasser und Reifendruck werden hier regelmäßig überprüft. Letzteres sogar vollautomatisch, denn eine Sensorplatte ermittelt den Reifendruck aller Räder.

In der Durchfahrwaschanlage liegt der Wasserverbrauch je nach Bus zwischen 160 und 200 Litern
Wenn der Bus in die Waschhalle fährt, passiert er eine Sensorenplatte, die den Reifendruck vollautomatisch erfasst.

 

Insbesondere in den Wintermonaten fällt viel Schmutz an, der sich innen und außen an den Wagen sammelt. Im Sommer geht den Kolleginnen und Kollegen in der Pflegehalle die Arbeit zum Glück ein bisschen leichter von der Hand, denn ohne Matsch, Schnee und Streusalz sind die Busse meist nicht so hartnäckig verschmutzt.

An dieser Stelle auch nochmal ein großes Danke an alle Fahrgäste, die keinen Müll in unseren Fahrzeugen zurücklassen und uns damit helfen, die Busse sauber zu halten.

Euer Rolf

2 Gedanken zu „Heute ist Waschtag: Spritztour durch die VHH-Waschanlage

  1. Pingback: Beim Maus Türöffner-Tag gibts Einblicke bei der VHH - VHH-Blog

  2. Pingback: Haltestellen kann man nicht in eine Waschanlage stecken... - VHH-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.