10 Gründe, warum man mit dem Bus fahren sollte

Die meisten von uns fahren täglich oder zumindest regelmäßig mit dem Bus. Wirklich Gedanken dazu macht man sich meist eigentlich nicht. Deshalb haben wir jetzt unserem Azubi Marvin Jensch und unseren Praktikantinnen Lisa Ertel und Madeleine Schlesselmann die Frage gestellt: Was sind für euch gute Gründe, den Bus zu nehmen?


10 Gründe, warum es besser ist mit dem Bus zu fahren
Es gibt viele Gründe, warum Busfahren besser ist
  • 1) Es ist umweltfreundlicher.

    Wenn das Auto häufiger zu Hause bleibt, ist der Spritverbrauch sehr viel geringer. Und wenn das noch mehr Menschen machen, sinkt der CO2 Verbrauch auf längerer Sicht und die Umwelt wird geschont.

  • 2) Es ist kostengünstiger.

    Sich eine Abokarte anzuschaffen, lohnt sich. Wenn man jeden Tag mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu Schule, zur Ausbildung oder zur Arbeit fährt, Besorgungen macht und auch in seiner Freizeit mit Bus und Bahn unterwegs ist, kann man sich die Anschaffungskosten für das Auto eigentlich komplett sparen. Es fallen dann keine Versicherungskosten, keine Spritkosten und keine Reparaturen an, die ein großes Loch im Geldbeutel verursachen. Auch wenn die Benzinpreise gerade nicht so hoch sind, berücksichtigt man alle zusätzlichen Kosten für ein Auto, ist eine Abokarte trotzdem günstiger.

  • 3) Es ist Verkehrsfreundlicher.

    Je mehr Menschen den Bus nehmen und ihr Auto stehen lassen, desto freier sind auch die Straßen und es gibt weniger Staus. Ohne Stau geht es dann auch mit dem Bus schneller.

  • 4) Man spart sich den Verkehrsstress.

    Wenn man mit dem Bus unterwegs ist, muss man nicht auf den Verkehr achten, sondern kann dies dem Busfahrer überlassen. Man kann sich dann in Ruhe auf anderes konzentrieren oder einfach entspannen.

  • 5) Es gibt keine Parkplatzprobleme.

    Die Parkplatzsuche nervt. Es gibt viel zu wenige Parkplätze, dann sind diese meistens zeitlich begrenzt und teuer. Wer den Bus nutzt, muss sich um einen Parkplatz keine Gedanken machen.

  • 6) Man kommt direkt an sein Ziel.

    Viele Straßen in der Hamburger Innenstadt dürfen gar nicht oder nur bedingt mit dem Auto befahren werden. Meistens stellt man das Auto ab und hat dann noch einen Fußmarsch vor sich. Mit dem Bus kommt man in der Hamburger Innenstadt oft dichter an sein Ziel. Und falls man sich spontan entscheidet, doch noch einen Umweg zu machen, ist die nächste Bushaltestelle nicht weit weg.

  • 7) Man erfährt Neuigkeiten.

    Wer morgens keine Zeit hat, sich eine Zeitung zu kaufen, kann dies in vielen Bussen der VHH nachholen. Also lieber noch einmal im Bett umdrehen und die Zeitung erst im Bus kaufen. Außerdem kann man sich dank kostenlosem WLAN in den Linien 3 und 31 auch auf dem Smartphone über Neuigkeiten informieren.

  • 8) Man entdeckt neue Seiten der Stadt.

    Wie viel Aufmerksamkeit kann man schon der Stadt widmen, wenn man sich als Autofahrer durch den dichten Verkehr kämpft? Als Fahrgast im Bus kann man statt dessen entspannt aus dem Fenster schauen und Hamburg betrachten.

  • 9) Man kann die Zeit sinnvoll nutzen.

    Dank kostenlosem WLAN in einigen VHH-Bussen kann man während der Fahrt seine E-Mails durchlesen, mit Freunden chatten oder noch schnell was für die Schule oder die Arbeit lesen.

  • 10) Man kann sich entspannt zurücklehnen.

    Es ist auch mal schön, einfach nur Musik zu hören oder ein Buch zu lesen, z.B. aus den VHH-Buchhaltestellen, den Bücherregalen im Bus. Der Tag kann so ganz entspannt gestartet oder beendet werden.

Viele Grüße von Marvin,
Lisa und Madeleine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.