#LoveTwitter – 10 Jahre Twitter und 2 Jahre @vhhbus

Unter dem Hashtag #LoveTwitter feiert der Kurznachrichtendienst am 21. März sein 10-jähriges Bestehen. Im Jahr 2006 ging Twitter an den Start – knapp acht Jahre später kam dann auch die VHH dazu und ist jetzt seit März 2014 unter @vhhbus mit dabei. Doch was macht die VHH mit den 140-Zeichen, die – anders als Gerüchte Ende 2015 behaupteten – in ihrer Kürze wohl auch in Zukunft erhalten bleiben werden? Hier im VHH-Blog werfen wir einen Blick auf das Soziale Netzwerk mit dem blauen Vogel…

Twitter wird 10 Jahre alt und die VHH postet seit 2 Jahren dort Verkehrsmeldungen

Twitter feiert seinen 10. Geburtstag und die VHH ist seit 2 Jahren dabei

Die „stillen Mitleser“ der Kurzmeldungen

Twitter hat heute weltweit etwa 320 Millionen Nutzer – davon rund 12 Millionen in Deutschland. Laut Rowan Barnett von Twitter Deutschland handelt es sich dabei übrigens sowohl um eingeloggte als auch um nicht eingeloggte Nutzer, das heißt, dass ein erheblicher Teil der Menschen Twitter-Meldungen liest, ohne direkt bei Twitter angemeldet zu sein. Auch eine Umfrage, die die VHH im letzten Jahr unter ihren Fans bei Facenook und Twitter durchgeführt hat, zeigte, dass etwa 1/3 der Menschen unsere Twittermeldungen regelmäßig lesen, obwohl sie nicht bei Twitter angemeldet sind.

Einen kleinen Vorgeschmack geben hier auch unsere Statistiken, denn unseren momentan rund 4.000 Twitter-Followern steht eine monatliche Reichweite von 200.000 bis 700.000 gegenüber. Unser Twitter-Profil wird zudem bis zu 10.000 mal im Monat aufgerufen. Hinzu kommen all diejenigen, die unsere Meldungen nicht über Twitter einsehen, sondern über andere Kanäle. Die Meldungen der VHH findet man nämlich auch:

Gezielt nach Twitter-Meldungen der VHH suchen

Bekanntermaßen veröffentlicht die VHH bei Twitter nur Verkehrsmeldungen. Uns ist klar, dass nicht jeden unserer Fahrgäste alle Meldungen interessieren, deshalb haben wir uns ein System überlegt, wie jeder Fahrgast gezielt an die Informationen zu seiner persönlichen Linie kommt. Zum einen nutzen wir in allen Tweets das Hashtag #HVV – das Kennwort des Hamburger Verkehrsverbunds. Mit der Suche nach dem Hashtag können sich unsere Fahrgäste einen Überblick verschaffen, was allgemein in und um Hamburg im Öffentlichen Nahverkehr los ist, denn das Hashtag #HVV wird auch von der Hochbahn oder von der Hamburger S-Bahn für Störungsmeldungen genutzt. Und natürlich twittern auch viele Fahrgäste mit dem Hashtag #HVV.

Zusätzlich nutzt die VHH aber für jede Linie ein eigenes Hashtag, z.B. #vhh3 für die MetroBus-Linie 3. Sucht man bei Twitter nach „#vhh + Liniennummer“ erhält man (fast) nur die Informationen zur passenden VHH-Linie. Ein spezielles System ermöglicht es unseren Fahrgästen zudem, unsere Meldungen je Linie per E-Mail zu abonnieren oder per RSS-Feed. Momentan sind wir die einzigen im HVV, die solch ein System samt individueller Linien-Hashtags nutzen.

Twitter nicht verstanden

Als wir bei Twitter im März 2014 starteten, gab es von einigen einen kleinen Aufschrei, denn wir gaben bekannt, dass wir bei Twitter ausschließlich Störungsmeldungen veröffentlichen würden. Dass wir Twitter nicht als Dialogplattform nutzen würden, war für viele unverständlich und immer wieder fiel die Aussage, wir hätten Twitter nicht verstanden. Um die Sache ein bisschen aufzuklären, haben wir zum Thema extra einen Blogbeitrag verfasst: „Warum antwortet @vhhbus nicht bei Twitter?“. Bis heute hat sich an den Gegebenheiten nichts geändert: Nach wie vor haben wir als verhältnismäßig kleines Verkehrsunternehmen nicht genug Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um Twitter als Dialogplattform zu betreiben. Unsere Twittermeldungen kommen direkt aus der Leitstelle – und die Kollegen dort arbeiten stets unter Hochdruck, alles muss sehr schnell gehen und keiner hätte die Zeit, auf Twitter-Anfragen zu reagieren. Immerhin: Dadurch dass die Kollegen in der Leitstelle direkt twittern, sind die Meldungen schnell und ohne Umwege online – und zwar 24 Stunden pro Tag, an 7 Tagen in der Woche.

Nach 2 Jahren bei Twitter können wir uns als VHH nun zum 10. Jubiläum des Kurznachrichtendienstes dem Hashtag #LoveTwitter nur anschließen. Unsere monatliche Reichweite, die für ein regionales, verhältnismäßig kleines Verkehrsunternehmen eigentlich ganz gut ist, und die Tatsache, dass wir als einziges Unternehmen im HVV einzigartige Linienbezogene Hashtags anbieten, zudem eine Benachrichtigung per E-Mail und RSS-Feed, lässt uns zu dem Schluss kommen: Vielleicht haben wir Twitter ja doch ein bisschen verstanden.

Eure Angelika

⇒ Follow @vhhbus

⇒ Linen-Meldungen via E-Mail abonnieren

⇒ Linien-Meldungen via RSS-Feed abonnieren

2 Antworten

  1. Roman Berlin sagt:

    Glückwunsch zu zwei Jahren bei Twitter – und zum neuen Blog-Design in den VHH-Farben. Nur der Schriftzug „Blog der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH“ in weiß auf weiß ist etwas unglücklich und im Menü finde ich persönlich die Schriftart etwas zu dünn. Aber ansonsten klasse!

    • Angelika Schoder sagt:

      Hallo Roman,

      vielen Dank für dein Feedback, das wir gerne weitergeben.

      Viele Grüße, Angelika vom Blog-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.