Nach der Azubi-Stelle direkt in den Jahresvertrag

Wusstet ihr, dass wir unseren VHH-Azubis im Anschluss an ihre Ausbildung einen Jahresvertrag anbieten? In unserem aktuellen Gastbeitrag im VHH-Blog berichtet unsere Kollegin Franziska Thomas von ihrer Ausbildung bei uns – ihren Jahresvertrag hat sie jetzt frisch in der Tasche.


Azubi Franziska Thomas
Nach der Ausbildung geht es für mich bei der VHH direkt weiter

So kam ich zur VHH

Ich bin Franzi, 23 Jahre alt und bin seit Februar 2014 bei der VHH. Wie ich hierhergekommen bin? Ich habe im August 2013 meine Umschulung zur Bürokauffrau in Teilzeit bei der SBB Hamburg angefangen und musste mir für die sogenannte betriebliche Phase (Dauer: 2 Jahre) ein Unternehmen suchen. Nachdem ich in anderen Betrieben vorher durchaus schlechte Erfahrungen gemacht habe, war es mir wichtig, mich gut aufgehoben zu fühlen in dem zukünftigen Unternehmen. Durch Bekannte und Familienangehörige habe ich zur VHH durchweg positives gehört und erfahren, dass Mitarbeiter teils von der Ausbildung bis zur Rente bei der VHH sind – das spricht für sich!

Bewerbung verschickt, Einladung zum Vorstellungsgespräch und mit einem super Gefühl nach Hause gegangen. Als dann zeitnah die Zusage kam, musste ich nicht lange überlegen ob ja oder nein.

So läuft es in der Ausbildung

In der Personalabteilung fing meine betriebliche Phase an. Ich wurde sehr lieb aufgenommen und jeder hat sich per „du“ vorgestellt. Mir wurden alle Räumlichkeiten und Abteilungen vorgestellt, sodass man sich keinen Moment fremd fühlte. Bei Fragen wusste ich jederzeit, wer mein Ansprechpartner ist und wer mir alles erklären kann. Im weiteren Verlauf der Ausbildung kam ich dann auch in die Personalabrechnung, Finanzbuchhaltung, den Kundenservice, das Controlling und natürlich auch zum Marketing.

Die regelmäßigen Azubisitzungen mit dem Ausbildungsleiter – welcher immer ein offenes Ohr hat und immer mit Rat und Tat zur Seite steht – haben mir den Einstieg noch leichter gemacht. Schnell kannte man viele „Gleichgesinnte“ und Gleichaltrige und konnte sich so austauschen und viele Tipps und Infos holen.

Man merkt schnell, welche Abteilungen einem liegen und welche man sich für die Zukunft gar nicht vorstellen kann. Auch wenn man sich in einer solchen Abteilung befindet, vergeht die Zeit durch nette Kollegen und feste „Azubiaufgaben“ wie im Fluge. Die Personalabteilung sowie die Finanzbuchhaltung gehörten für mich persönlich zu den interessantesten und ausbildungsnahesten Abteilungen: Zu meinen Aufgaben gehörten Ausgangsrechnung erstellen und den Kassenbestand prüfen und führen. Außerdem konnte ich erste Einblicke in die Buchführung erhaschen, welche ich sonst nur aus der Theorie kannte.

So geht es bei mir weiter

Ich fühle mich hier sehr wohl und bin mir sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Wie versprochen habe ich grade meinen Jahresvertrag unterschreiben dürfen. Neben tollen Erfahrungen habe ich auch tolle Kollegen dazu gewonnen und hoffe dass ich der VHH noch lange eine Unterstützung sein kann.

Viele Grüße
Franziska Thomas


Lust auf eine Ausbildung bei der VHH?

Für das Ausbildungsjahr 2016 sind schon alle Ausbildungsstellen bei uns besetzt. Aber die Bewerbungsphase für 2017 startet schon bald – dann heißt es schnell sein! Am besten also schon vorab informieren…

Hier gibt es weitere Infos zu unserem Ausbildungsangebot

2 thoughts on “Nach der Azubi-Stelle direkt in den Jahresvertrag

  1. Dirk Antworten

    Die Frage ist doch eher, was dann nach dem Jahresvertrag passiert und wie schnell die Neuanfänger wissen, dass dieser Jahresvertrag noch weiter verlängert oder gar entfristet wird.
    Einem Azubi bringt es leider nicht soooo viel wenn er zwar weiß, dass das nächste Jahr Geld verdient, aber auch gleich schon weiß dass sein Vertrag nach einem Jahr evtl. wieder beendet ist. Groß planen kann man dann leider kaum, weil man mit einem Jahresvertrag schlechter an Kredite kommt.
    Leider geht euer Blogtext auf dieses Problem nicht ein.

    • Angelika Schoder Antworten

      Hallo Dirk,

      wir versuchen natürlich, unsere ausgelernten Azubis im Unternehmen zu behalten. Leider klappt das nicht immer, es kommt darauf an, ob passende freie Stellen zu besetzen sind. Wir sind froh, dass es in vielen Fällen möglich ist. Teilweise erfahren die ausgelernten Azubis das auch schon sehr frühzeitig und können so planen.

      Viele Grüße, Angelika vom Blog-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.