Freizeittipp: Herbstwanderung von Bergedorf zur Elbe

Es ist schon wieder Oktober, das zeigt sich an den herbstgefärbten Bäumen und Sträuchern, an der ersten Kälte, aber teils auch noch an den milden Temperaturen. Welche Zeit könnte schöner sein, um eine Herbstwanderung zu machen? Hier ein paar Tipps für den Osten Hamburgs in der Region der Vier- und Marschlande.

 

Eine Wanderung durch die Vier- und Marschlande

Die Tour ist bei jedem Wetter schön – ob sonnig oder auch an einem grauen Tag

 

Von Bergedorf in Richtung Elbe

Eine Route von Bergedorf in Richtung Elbe führt auf dem ehemaligen Bahndamm der Vierländer Eisenbahn in Richtung Howe. Die Länge der Tour lässt sich flexibel gestalten, weil man an mehreren Stellen eine Busverbindung zurück findet.

Zur Anreise nimmt man ab dem ZOB Bergedorf am besten die Linie 225 bis zur Haltestelle Pollhof (nicht An der Pollhofsbrücke). Die Haltestelle liegt kurz hinter der Autobahnbrücke. Nach dem Aussteigen folgt man der Straße rund einhundert Meter in Fahrtrichtung. An der Straße Achterschlag biegt die Fahrbahn links ab, den alten Bahndamm erreicht man jedoch, indem man 50 Meter rechts und dann links geht. Ab hier geht es immer geradeaus. Zwischen Feldern und geschützt von Bäumen wird es schnell sehr ruhig und wunderschön. Der Weg geht immer in südlicher Richtung. Man kann keine falsche Abbiegung nehmen und einfach der Sonne entgegen laufen.

 

Ausflugstipp für den Raum Bergedorf

Die Kirche St. Johannis in Curslack ist einen Abstecher wert

 

Abstecher nach Curslack

Nach knapp drei Kilometern erreicht man den Curslacker Deich. Hier bietet sich ein kurzer Abstecher zur Kirche St. Johannis an, links rund 300 Meter dem Curslacker Deich folgend. Die Fachwerkkirche wurde um 1500 errichtet und bekam 1590 einen Holzturm dazu. Sie ersetzte eine frühere Kirche aus Feldsteinen, die für den Marschboden zu schwer war.

Zurück am Wanderweg folgt südlich die Buskehre der Schule Curslack-Neuengamme, bevor eine Brücke über die Dove Elbe führt. Hier, an der Haltestelle Odemanns Heck, bietet sich die erste Rückfahrtmöglichkeit nach Bergedorf mit den Linien 227 und 327 an.

Hinter Curslack wird es schnell wieder ländlich und ruhig um den Weg. Felder links und rechts, die mit Entwässerungsgräben trocken gehalten werden, begleiten den Weg bis Kirchwerder rund zweieinhalb Kilometer weiter. Der nächste Elbarm wird überquert. Die Stahlbrücke lässt erkennen, dass sie ursprünglich für den Eisenbahnverkehr gebaut wurde. Hinter der Brücke führt der Weg über den Kirchwerder Hausdeich. Die Linie 124 bedient die Haltestelle Achterdiekbrücke und bietet die nächste Möglichkeit zur Rückfahrt nach Bergedorf oder zum Hauptbahnhof direkt.

 

Wandertour im Osten Hamburgs

Auf der Tour überquert man mehrere Seitenarme der Elbe

 

Bis zur Elbe wandern

Wer bei guter Kondition ist, setzt den Weg fort, überquert den Fersenweg und erreicht etwas weiter den Marschbahndamm. Dort wo heute ein Spielplatz ist, war früher eine Kreuzung der Eisenbahnlinien. Etwas weiter, am Süderquerweg, gibt es nicht nur eine weitere Möglichkeit, mit der Linie 124 zurückzureisen (Haltestelle Auf dem Sülzbrack), sondern auch einen Supermarkt für Proviant. Bis hierher ist man bereits sportliche acht Kilometer gewandert.

Bis zum Elbstrom ist es jetzt nur noch ein weiterer Kilometer. Sobald man auf dem Deich ist, wird man hier mit einem wunderschönen Blick auf den Fluss belohnt. Binnenschiffe, Motorjachten und Segelboote sind häufig unterwegs. Direkt entlang der Elbe erreicht man mit der Buslinie 120, ab der Haltestelle Sülzbrack, den Hauptbahnhof. Mit schöner Aussicht auf die Elbe geht es also zurück nach Hamburg – und die Beine haben Zeit sich zu erholen!

Euer Collin

Übersichtskarte zur Tour:

Wanderung durch die Vier- und Marschlande - eine Tour von Bergedorf bis an die Elbe

Wanderung durch die Vier- und Marschlande – eine Tour von Bergedorf bis an die Elbe

>>> Gefällt dir der Beitrag? Teile ihn mit 2 Klicks bei Facebook, Twitter oder Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.