Video: Rolf erklärt – Teil 15

Im Jahr 2014 ging unser erster Elektrobus auf der Linie 48 in Blankenese in Betreieb. Mittlerweile hat die VHH sogar zwei E-Midibusse, die sogenannten Elektro-Bergziegen. Doch wie werden die beiden Fahrzeuge eigentlich „aufgetankt“? Rolf ist diesmal auf dem Busbetriebshof in Schenefeld zu Gast und erklärt, wie die Elektro-Ladestationen hier funktionieren…

Teil 15 – Rolf erklärt die Ladestationen der Elektro-Midibusse

Zum Mitlesen:

Moin, moin! Heute sind wir auf dem Busbetriebshof der VHH in Schenefeld, genauer gesagt auf dem Stellplatz – da, wo die Busse übernachten. Hier sind wir in dem Bereich wo die Blankeneser Bergziegen die Nacht verbringen. Links steht ein Bus, so wie wir ihn momentan auf der Linie 48 als Diesel-Version einsetzen. Wir haben ja aber auch seit Ende 2014 Elektrobusse auf der 48 und auch die parken natürlich hier. Jetzt sind sie gerade unterwegs, so dass wir mal Zeit haben, uns die Landeeinrichtungen etwas genauer anzugucken, die jeder Bus hier hat und die in diesem Fall eine Spezialität der Elektrobusse sind.

Nachts haben wir beim Laden viel Zeit, d.h. wir laden hier ungefähr mit einem Ladestrom von 40 Amper. Das reicht für die Nacht völlig aus. Ein bisschen anders sieht es am Bahnhof Blankenese aus. Da haben wir nur kurze Ladepausen, so etwa 20 Minuten, die sich umlaufmäßig bei den Bussen sowieso ergeben. Da laden wir mit Strom von 120 Amper. Damit kann man in 10 Minuten ungefähr 10 Prozent der Ladung des Busses wieder herstellen.

Übrigens: Hättet ihrs gewusst? Eine Elektro-Bergziege läuft am Tag gut 41 Runden auf der Linie 48. Jede Fahrt verbraucht etwa 3 Prozent Ladung. Aber mit den Ladepausen, die wir hinkriegen, fährt der Bus immernoch mit einer Batterie auf den Hof, die noch fast zu 3/4 voll ist. So ist das manchmal. 

 

Viele Grüße von eurem VHH-Video-Team,
Angelika und Rolf

Mehr von Rolf:

⇒ Alle Folgen Rolf erklärt

>>> Gefällt dir der Beitrag? Teile ihn mit 2 Klicks bei Facebook, Twitter oder Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.