Warum unsere VHH-Azubis noch zu Ausbildungs-Messen gehen

Unsere VHH-Azubis trifft man regelmäßig bei Ausbildungs-Messen. Aber was machen sie da eigentlich? Unsere Auszubildende Melis Gürgen erklärt hier im VHH-Blog, warum sie noch zu Azubi-Messen geht…


 

Am 18. Fenruar 2017 war ich gemeinsam mit anderen VHH-Azubis bei der Messe „Einstieg“, die in den Hamburger Messehallen stattfand. Auch das gehört zu unserer Ausbildung bei der VHH. Durch die Teilnahme an der Ausbildungs-Messe sollten wir lernen, wie man Messeauftritte zeitsparend und professionell organisieren und den Messe-Erfolg messbar steigern kann. Deshalb war es interessant zu sehen, wie sich das Endergebnis unseres Standes auf der Messe wiederspiegelt. Gleichzeitig war aber auch zu beachten, worauf man bei der Planung, Organisation und Durchführung von Messeauftritten und Ausstellungen achten muss.

 

VHH-Azubis bei der Ausbildungsmesse "Einstieg Hamburg" 2017

Das bin ich, gemeinsam mit meinen Kollegen, den Azubis aus der VHH-Werkstatt und von unserer IT-Abteilung bei der Ausbildungs-Messe „Einsteig Hamburg“

 

Genaue Planung und Organisation

Vom Kugelschreiber bis zum Layout des Messestandes musste von uns alles im Detail geplant und organisiert werden. Für uns war es bedeutend, dass sich unser Messestand von den Ständen der anderen Unternehmen abhebt. Man sollte auf einen Blick erkennen, welche Firma wir Azubis vertreten und welche Ausbildungsberufe wir anbieten. Dies alles zu koordinieren war eine echte Herausforderung. Aus diesem Grund freute ich mich umso mehr auf die Messe.

Und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Rund 32.000 Gäste besuchten am 17. und 18. Februar 2017 die „Einstieg Hamburg“. Rund 360 Aussteller informierten über Studiengänge und Ausbildungswege. Auf der Messe lief Musik und große Animationen wurden abgespielt, was der Messehalle eine tolle Atmosphäre verlieh. Und mittendrin waren wir – die VHH.

 

Azubis als Ansprechpartner der VHH

Ich vertrat die VHH als Kauffrau für Verkehrsservice. Ab 09:00 Uhr ging es los und die Messehalle begann sich schnell zu füllen. Meine Devise: Auffallen und jede Kontaktchance nutzen! Ziel war es, die Aufmerksamkeit für das Unternehmen als Ausbildungsbetrieb zu erhöhen, eine gezielte Ansprache potenzieller Azubis zu lenken und die Erfolgsfaktoren und Botschaften, die die Qualität des Unternehmens ausmachen, zu verdeutlichen.

Durch die Unterstützung des Ausbildungsleiters Herr Pargmann und dank der Azubis aus der VHH-Werkstatt und der IT gelang es mir, zahlreiche Schülerinnen und Schüler sowie Interessenten zu begeistern. Die Aufgaben der Azubis am Messestand bestanden darin, die einzelnen Ausbildungsberufe zu vertreten und unsere Tätigkeiten, die unsere Ausbildung beinhalten, zu repräsentieren. Dabei bereitete es mir viel Freude, auf die Vielfalt der verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten bei der VHH hinzuweisen. Der eine oder andere Messe-Besucher wurde natürlich auch über die HVV-/ VHH-Verwechslung aufgeklärt.

 

Werbemittel der VHH bei der Azubimesse "Einstieg Hamburg"

Was alle Aussteller auf dieser Messe gemeinsam hatten, war der Einsatz von Werbemitteln. Prospekte sind zwar eine Form von Informationen, wandern aber nach einer Messe häufig in die Papiertonne. Werbeartikel dagegen werden nicht einfach entsorgt, sondern vom Besitzer noch lange genutzt und bringen so die Werbebotschaft dauerhaft an den Interessenten. Auch die VHH hat also bei der Messe nicht nur Flyer, sondern auch Goodies dabei

 

Die Messe war für uns ein voller Erfolg

Am Nachmittag waren viele Eltern zur Messe gekommen, um sich über das Ausbildungsangebot gemeinsam mit ihren Kindern zu informieren. Dadurch ergaben sich interessante und informative Gespräche. Gegen 16:00 Uhr war die Ausbildungsmesse dann auch schon vorbei und wir fingen gemeinsam an, den Messestand abzubauen und in unseren Dienstwagen zu laden.

Die Messe war ein voller Erfolg. Die Interessenten, die sich bei uns am VHH-Messestand über eine Ausbildung informierten, waren teilweise gut vorbereitet. Alle Azubis, die an unserem Messestand vertreten waren, haben gute Arbeit geleistet und man merkte schnell, dass die Gespräche mit den Schülern ganz anders waren, da die Hemmschwelle zwischen jungen Personen niedriger ist. Zusammenfassend kann man also eine positive Bilanz aus der Veranstaltung ziehen.

Und das sagten meine Kollegen:

„Die Schülerinnen und Schüler beraten zu können und ihnen Tipps mit auf den Weg zu geben, war großartig.“
– André Mezzich Santaya (Azubi, 1. Lehrjahr)

„Eine tolle Erfahrung! Es hat sehr viel Spaß gemacht, solch ein Event selber zu planen. Ich freue mich auf weitere Projekte!“
– Nuran Beger (Azubi 1. Lehrjahr)

 

Mein Fazit zur Azubi-Messe

Ich habe mir im Laufe des Tages immer wieder Gedanken darüber gemacht, dass ich selbst einmal auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz war und es mir nicht leicht fiel, mich für eine Richtung zu entscheiden. Ich war auf Hilfe angewiesen, da der Umfang der angebotenen Ausbildungsplätze so hoch war, dass ich gar nicht wusste, was ich überhaupt lernen wollte.

Deshalb war es für mich von großer Bedeutung, Schülerinnen und Schülern die Ausbildung bei der VHH näherzubringen und ihnen die Wahl des Ausbildungsberufes so vielleicht zu erleichtern. Die Ausbildungsmesse ist in jeder Hinsicht eine nachhaltige Veranstaltung, die ich gerne unterstütze. Ich freue mich deshalb schon auf die nächste Messe in diesem Jahr!

Melis Gürgen,
Auszubildende im 2. Lehrjahr

>>> Gefällt dir der Beitrag? Teile ihn mit 2 Klicks bei Facebook, Twitter oder Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.