Natur und Abenteuer: Zum Wandern in den Sachsenwald

Der Sommer beginnt und es wird deutlich wärmer. Warum also nicht eine Wanderung im Schatten der Bäume? Unser aktueller Freizeittipp führt in den Sachsenwald bei Aumühle…

 

Die Doktorbrücke über die Bille im Sachsenwald
Die Doktorbrücke über die Bille im Sachsenwald

 

Los geht es vom U-Bahnhof Steinfurther Allee

Die Buslinie 333 fährt stündlich 4 bzw. 6 Minuten nach der vollen Stunde vom U-Bahnhof Steinfurther Allee in Richtung Trittau ab. Bis zur Haltestelle Burgstall (Ring C) dauert die Fahrt 28 Minuten. Wenn man den Bus hier verlässt, steht man direkt schon zwischen Feldern, keine Spur mehr vom Lärm der Großstadt.

30 Meter hinter der Haltestelle Burgstall führt rechts ein Weg zum Gemüsehof Beckedorf. Diesem Weg folgt man in südlicher Richtung, geht aber kurz vor den grünen Hallen links am Gehöft vorbei. In einem Links-Rechts-Knick geht es einen sandigen Weg mit kleinen Telegrafenmasten entlang weiter. Dieser Weg führt gerade auf einen Wald zu. Man folgt dem Weg, bis es nicht mehr geradeaus weitergeht.

Auf dem weiteren Weg muss man sich links halten, um dann in den ersten Weg schräg rechts in Richtung Doktorbrücke abzubiegen. Hinab in das Tal der Bille erreicht man eine Holzbrücke. Hier beginnt der Sachsenwald. Der ist mit knapp 70 Quadratkilometern der größte Wald Schleswig-Holsteins.

 

Familien mit Kindern sollten einen Satz Extrakleidung mitnehmen. Dann können die Kinder auf den vielen umgestürzten Bäumen versuchen, die Bille zu überklettern
Familien mit Kindern sollten einen Satz Extrakleidung mitnehmen. Dann können die Kinder auf den vielen umgestürzten Bäumen versuchen, die Bille zu überklettern

 

Der Sachsenwald

Im Sachsenwald angekommen, variiert die Wanderung ja nach Kondition und Fitness. Festes Schuhwerk sollte in jedem Fall getragen werden. Wer direkt hinter der Brücke rechts auf den Pfad entlang der Bille abbiegen möchte, sollte etwas Fitness mitbringen. Der Weg schlängelt sich wunderbar entlang des Flusses, an Sachsenwaldau vorbei in vielen Schlingen in Richtung Aumühle. Dem Fluss immer rechter Hand folgend, kann man sich nicht verlaufen.

Die Alternative ist ebenfalls wunderschön und sehr gut zu gehen. Auf teilweise sandigen Forstwegen läuft man rund 600 Meter geradeaus. Dann, beim ersten großen und ebenfalls sehr geraden Querweg, biegt man rechts in Richtung Aumühle ab. Nach rund 1,5 Kilometern wird der Weg geradeaus sehr grün. Hier unbedingt links abbiegen (Fahrradwegweiser mit einer 21).

 

Am Mühlenteich bieten zahlreiche Restaurants eine Stärkung an, bevor es mit der S-Bahn zurück nach Hamburg geht
Am Mühlenteich bieten zahlreiche Restaurants eine Stärkung an, bevor es mit der S-Bahn zurück nach Hamburg geht

 

Am Mühlenteich vorbei

Nun führen beide Wege wieder zusammen. Hinab zum Mühlenteich und über das Wehr bieten hier mehrere Restaurants Gerichte zur Stärkung an.

Im Anschluss lohnt sich ein Abstecher zum Lokschuppen Aumühle mit dem Eisenbahnmuseum. Man kann aber auch direkt die S 21 zurück in Richtung Hamburg nehmen.

 

Die Fakten zur Wanderung:

  • Entfernung der Wanderung über den Forstweg: 5,5 Kilometer
  • Über den Pfad entlang der Bille: etwa 6,5 Kilometer
  • Achtung: Die Wege sind für Kinderwagen nicht geeignet, da der Boden sandig ist.

 

Mit der Wanderkarte hat man den Weg immer im Blick
Mit der Wanderkarte hat man den Weg immer im Blick

 

Euer Collin


Linktipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.