Warum wir uns für Vielfalt einsetzen

Was ist das Besondere an Hamburg? Für uns sind es die Menschen, die hier leben – unsere Fahrgäste. Und die sind jetzt auch bald auf zwei neu beklebten VHH-Bussen zu sehen. Dahinter steht eine Botschaft: Die Hansestadt ist und bleibt vielfältig – dafür setzen wir uns gemeinsam ein.

Wir waren jetzt hinter den Kulissen beim Fotoshooting für die neue Vielfalt-Kampagne dabei und haben die Fahrgast-Models gefragt, warum sie bei der Aktion mitmachen…

 

Die neue Vielfalt-Kampagne der VHH für Hamburg
Das Fotoshooting für die Diversity-Kampagne der VHH fand bei der HVV-Schulberatung in Altona statt

 

Dein Bild auf einem VHH-Bus!

Zum „Tag der Vielfalt“ am 30. Mai 2017 hatten wir unsere Fahrgäste zur Mitmach-Aktion eingeladen. Unter dem Motto „Dein Bild auf einem VHH-Bus!“ konnten uns Selfies geschickt werden, um für unsere neue Diversity-Kampagne gecastet zu werden. Fast 100 Menschen schickten ihre Bilder an die VHH mit einem Bekenntnis zur Vielfalt. Diese Statements plus Foto sollen bald auf zwei Bussen durch die Metropolregion Hamburg fahren.

Über die vielen Selfies von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben wir uns sehr gefreut! Wir hatten die Qual der Wahl und mussten eine erste Vorauswahl treffen.

 

Die neue Vielfalt-Kampagne der VHH für Hamburg
Roland & Sedar beim Fotoshooting – begleitet vom NDR Hamburg Journal

 

Hinter den Kulissen beim Fotoshooting

Das Fotoshooting fand am 20. und 21. Juni 2017 in Altona statt. Erst wurden alle Fahrgast-Models geschminkt, ein Outfit wurde ausgewählt – und schon erstellte ein Fotograf professionelle Bilder. Für die meisten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war es ihr erstes Profi-Fotoshooting, aber alle haben es perfekt über die Bühne gebracht. Im Anschluss wurden die besten Fotos zusammen mit den Models ausgewählt.

Vor Ort haben wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Fotoshooting gefragt, warum sie mitgemacht haben:

 

Die neue Vielfalt-Kampagne der VHH für Hamburg
Vanity Trash stand als Profi vor der Kamera – schließlich steht sie in Hamburg auch häufig auf der Bühne

 

„Hamburg ist einfach bunt“

Vanity Trash, die als Drag Queen vielleicht dem einen oder anderen aus dem Show Club von Olivia Jones bekannt ist, hat sich beim VHH-Casting beworben, um sich mehr für Vielfalt einzusetzen. „Ich finde es gerade in Hamburg wichtig. Wir sind Multi-Kulti und man sollte daher zeigen, dass man vielfältig ist. Hamburg ist einfach bunt – und da passe ich gut rein“, betont Kevin, der Künstler, der Vanity Trash verkörpert.

Obwohl Kevin es gewohnt ist, als Kunstfigur in der Öffentlichkeit zu stehen, sei es trotzdem etwas Besonderes, bald auf einem Bus in ganz Hamburg zu sehen zu sein. Kevin hätte es sich übrigens auch vorstellen können, ohne Make-Up bei der Aktion mitzumachen, denn auch privat setzt er sich für die Gay Community ein. „Aber natürlich schaut man vielleicht eher auf eine schillernde Figur, die mit Glitzer, Lipgloss und großer Perücke auftritt“, verrät Vanity mit einem Augenzwinkern.

 

Die neue Vielfalt-Kampagne der VHH für Hamburg
Lucy wird von der Maskenbildnerin für das Fotoshooting geschminkt

 

„Man kann nicht daran vorbei schauen“

Auch Lucy hatte sofort Lust bei der VHH-Kampagne mitzumachen, als sie den Casting-Aufruf im Bus sah. „Ich wollte zeigen, dass auch ich zu Deutschland gehöre. Als ich dann ausgewählt wurde, war ich überrascht und habe mich sehr gefreut“, so Lucy. „Ich finde es wichtig, dass mit solchen Aktionen gezeigt wird, wie vielfältig Deutschland ist. Ein Bus ist eine gute Möglichkeit, darauf aufmerksam zu machen, denn Busse sind in der Stadt immer präsent. Man kann nicht daran vorbei schauen, es ist nicht zu übersehen, wenn man in Hamburg unterwegs ist. Eine gute Möglichkeit, Aufmerksamkeit für das Thema zu erregen, denke ich.“

Die Hamburgerin mit afrikanischen Wurzeln nutzt selbst fast täglich den HVV und ist oft mit VHH-Bussen unterwegs. Ihre Mutter hat übrigens lange in der Hansestadt als Busfahrerin gearbeitet.

 

Die neue Vielfalt-Kampagne der VHH für Hamburg
Auf dem Computer wurde eine Bildauswahl getroffen – hier von Matthias und Hans-Paul

 

Respekt für Menschen mit Behinderung

Mit dabei waren auch Hans-Paul und sein Partner Matthias. Die beiden stehen nicht nur für Vielfalt, weil sie aus Köln und Hamburg kommen und hier rheinisches Gemüt auf hanseatische Herzlichkeit trifft. Hans-Paul ist auch sehbehindert. Beide loben im Interview, dass viele Fahrgäste im Bus Rücksicht auf die Behinderung nehmen und einen Platz anbieten. Die Vielfalt-Kampagne wollen sie dazu nutzen, um darauf aufmerksam zu machen, auch im Bus Rücksicht gegenüber Menschen mit Behinderung zu zeigen.

 

Die neue Vielfalt-Kampagne der VHH für Hamburg
So werden die beiden neuen Vielfalt-Busse aussehen

 

Bald ist es soweit…

Die Fotoshootings mit allen Fahrgast-Models sind geschafft. Jetzt wird die Busbeklebung produziert. Bald werden dann zwei Busse mit den Bildern der Fahrgäste durch Hamburg fahren und zeigen, wie vielfältig die Hansestadt ist.

Eure Angelika

2 Gedanken zu „Warum wir uns für Vielfalt einsetzen

  1. Lenck, Petra Antworten

    aud welchen BuUslinien kann man die „Hamburger“ denn mit Foto sehen. Ich kenne eine DAme davon. Möchte mal in dem BuUs mitfahren. Welche Nr. und welche Linie ist das? Danke für eine Antwort. Konnte ich beim googeln nicht entdecken…..

    • Angelika Schoder Autor des BeitragesAntworten

      Hallo Petra,

      danke für dein Intetresse. Der eine Bus ist auf dem Betriebshof Norderstedt stationiert und der andere in Glinde. Von hier aus bedienen beide Busse verschiedene Linien, von daher lässt sich das nicht genau sagen wo und wann welcher Bus fährt.

      Viele Grüße, Angelika vom Blog-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.