Rolf erklärt, Teil 28: So werden Fahrzeuge in der Buswaschanlage gereinigt

Das typische Hamburger Wetter setzt unseren Fahrzeugen oft zu. Straßenschmutz, Matsch und Staub lassen unsere Busse dann nicht gerade glänzen, besonders im Winter. Deshalb wird es regelmäßig Zeit für eine Fahrt durch die Buswaschanlage. Egal ob Solo- oder Gelenkbus, ob Diesel-, Hybrid- oder Elektrobus – alle unsere Fahrzeuge werden in unseren VHH-Waschhallen auf den Betriebshöfen gereinigt. In dieser Folge nimmt euch Rolf mit auf eine Fahrt durch die Portalwaschanlage auf dem Busbetriebshof in Bergedorf…


 

Teil 28 – Rolf fährt durch die Buswaschanlage auf dem Betriebshof Bergedorf

 

Zum Mitlesen:

Moin moin! Heute ist mal wieder Zeit für ein „Rolf erklärt“-Video. Der Winter ist in den letzten Tagen, der Frühling steht vor der Tür. Das ist dann auch immer Zeit für den Frühjahrsputz. Während man im Haus den Frühjahrsputz nur ein mal im Jahr macht, waschen wir unsere Busse natürlich regelmäßig. Die Buswaschanlagen, und wie sie funktionieren, hatte ich ja schon mal vorgestellt:

⇒ Rolf erklärt, Teil 17: Wie funktioniert die Bus-Waschanlage?

 

Ihr wolltet aber auch gerne wissen, wie es ist, wenn man bei so einer Bus-Waschfahrt im Bus sitzt. Das will ich euch heute mal zeigen. Wir fahren jetzt in die Waschanlage. Ich stelle den Bus gerade vors Tor, das öffnet sich dann voll automatisch. Sobald die Ampel hier Grün zeigt, kann ich in die Halle einfahren. Weiter vorne zeigt mir eine Ampel dann an, an welcher Stelle ich mit dem Bus halten muss. Bis dahin führen mich große Rohre wie Schnienen – da kann nichts passieren. Wenn ich richtig stehe, muss der Gang raus, die Feststellbremse rein und Motor aus. Nun beginnt die Show.

In der Portalwaschanlage bewegen sich die Bürsten um den stehenden Bus herum. Gleichzeitig wird der Bus so an der Front, am Heck und auch an den Seiten gewaschen. In der Buswaschanlage muss der Fahrer nichts tun, sondern einfach abwarten, bis der Waschvorgang beendet ist. Früher musste man das alles von Hand waschen – bei so einem Bus ist das ganz schön viel Arbeit. Die VHH hat aber schon seit den 1950er-Jahren automatische Buswaschanlagen, die das Ganze sehr komfortabel machen. So eine Buswäsche geht heute recht schnell – das muss aber auch so sein, da wir täglich eine große Anzahl an Bussen haben, die gereinigt werden müssen.

Wenn der Waschgang abgeschlossen ist, bekommt man ein Lichtsignal. Dann Gang rein, Feststellbremse lösen und dann fährt man vorsichtig wieder aus der Buswaschanlage raus. Der Bus wird sonst noch innen gereinigt und betankt und auf dem Betriebshof wieder abgestellt. Dann kann der Bus auch wieder in den Liniendienst gehen.

So, ich bin jetzt mit meinem Frühjahrsputz durch. Wie sieht’s mit euch aus?

 


Mehr von Rolf:

⇒ Alle Folgen „Rolf erklärt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.